Religionskriege

erstellt von EGO-Redaktion zuletzt geändert: 2020-05-25T11:03:49+02:00

Die Französischen Religionskriege als Medienereignisse

Die Französischen Religionskriege (1562–1598) gelten als einer der zentralen europäischen Konfessionskonflikte in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts und waren von einem enormen "Medienaufgebot" begleitet. Wie setzte man sich aber mit den verschiedenen Bildern auseinander, die über die Religionskriege in den Flugschriften verfügbar waren? In diesem Beitrag sollen der Umgang mit den verfügbaren Flugschriften sowie die Positionierung der Leser zu den Französischen Religionskriegen am Beispiel des englischen Gelehrten Gabriel Harvey (ca. 1550–1630) in den Blick genommen werden. Harveys Notizen und Randbemerkungen zu zeitgenössischen Flugschriften zu den Religionskriegen, die von knappen Inhaltszusammenfassungen bis zu ausführlicheren Abhandlungen reichen, bilden eine der seltenen Quellen zur Rezeption von Tagesschrifttum.